“Capriccio” (Kulturmagazin des Bayerischen Rundfunks) vom 5.Juli 2003:

Von Björk bis Nirvana:
Die Helden der 90er Jahre-Musik in dem fantastischen Fotoband „Showtime“!
(Autor: Lars Friedrich)

Was soll das? Ein Fotoband über die Rockmusik der 90er? Wo doch die Zeit der Rockmusik in den 80ern lag?!? Doch der Fotograph Steve Gullick hat alles dokumentiert was die 90er an Rockmusik zu bieten hatten. Und da gab es Etliches: Von Grunge bis Brit-Pop. Und von allen hat er Fotos – strange, cool – einfach ein hervorragendes Zeitdokument.
Angefangen hat es mit NIRVANA. Gullick trifft die Band erstmals im August 91 bei einem Open Air. NIRVANA müssen noch im Vorprogramm ran, dabei haben sie gerade den Song des Jahrzehnts geschrieben, und wissen es noch nicht. SMELLS LIKE TEEN SPIRIT. Wenige Wochen später sind sie Superstars.
Sänger und Texter Kurt Cobain wurde zum Messias der Pubertierenden, für ihre Wut und Verzweiflung. Die 16jährigen, die sich wie die 16jährigen aller Zeiten für eine Lost Generation halten, verstanden und liebten seine Sprache, obwohl Cobain ein Leidender war, von Anfang an.
Andere Fotos, andere Stars: Posen statt Weltschmerz! Nick Cave in Buenos Aires. Ernst genommen wird nur noch, wer ironisch ist. Das ist der Einstieg für die britische Band PULP: Ihre Musik ist ironisch, doppelbödig, smart, sophisticated. Aber auch PULP muss sich irgendwann von der Ironie distanzieren: “Irony is over. Bye, bye.”
Die 90er sind vorbei – aber vielleicht gibt es irgendwann ein Revival. Nur eines ist sicher: Die wirkliche Wehmut für Musik dieser Zeit können nur die empfinden, die in jenen Jahren jung gewesen sind, die in den Songs geträumt haben. Wir Anderen sind lediglich Beobachter.
Was bleibt, sind Blicke auf alte Fotos. Unglaubliche Bilder eines Jahrzehnts.

”Showtime” von Steve Gullick, erschienen bei Schwarzkopf&Schwarzkopf:

 

SHOWTIME

Die internationale Rock- und Independent-Musikszene von 1990 – 2000 in Fotografien von Steve Gullick

Die Musik der neunziger Jahre – erstmals in einem großen Bildtextband. Die Liste der fotografierten Bands liest sich wie das Who is Who dieser Zeit: Björk – Nirvana – Radiohead – U2 – Travis – Nick Cave – Pearl Jam – Sonic Youth – Manic Street Preachers – Hole – Lambchop – Screaming Trees – Happy Mondays – Soundgarden – At the Drive in – Kristin Hersh – Blur – Badly Drawn Boy – Henry Rollins – Frank Black – Beastie Boys – Lemonheads – Pulp – Hole – Jeff Buckley – Tindersticks – Flaming Lips – Neil Young – und viele mehr

Das Buch

Jede Zeit schafft sich ihre Helden und davon gab es in der Rock- und Independent-Musikszene der 90er eine ganze Menge, von Rockpop-Königen wie »U2« über Britpop-Bands wie »Blur« bis hin zu den Grunge-Stars von »Nirvana« und »Soundgarden« oder den Hardcorepunk-Musikern von »Mudhoney«.
Der renommierte britische Musikfotograf Steve Gullick war in den 90ern überall auf der Welt unterwegs, um die bedeutendsten britischen und amerikanischen Bands zu fotografieren – bei Live-Auftritten genauso wie bei Fotosessions für die Cover und Feature großer Musikmagazine wie dem »Raygun« oder »NME«.
Gullick hat für dieses Buch zahlreise größtenteils farbige Bilder aus seiner Sammlung ausgewählt, die die Vielfalt der Musikszene in den Neunzigern widerspiegeln. Es handelt sich sowohl um Aufnahmen von berühmten Bands wie »Sonic Youth«, »Pulp« oder »Pearl Jam« als auch um Fotografien von weniger bekannten Musikern und Künstlern der Underground-Szene.
Gullicks Markenzeichen ist die Experimentierfreude, mit der er seine Aufnahmen gestaltet. Das betrifft nicht nur die Auswahl seiner Motive, sondern auch die Bearbeitung des Fotomaterials, bei der er die Belichtungs- und Auflösungsvorgaben der Filmhersteller meist ignoriert und so zu individuellen, unkonventionellen Ergebnissen kommt. Eine künstlerisch hochwertiger Bildband, der dem Zeitgeist und der Vielschichtigkeit der Musikszene der Neunziger gerecht wird!

Damon Gough (Badly Drawn Boy), Frank Black, Kurt Wagner (Lambchop), Happy Mondays, Soundgarden, Screaming Trees, Perry Farrell (Jane’s Addiction), Jason Pierce (Spiritualized), Nirvana, Eddie Vedder (Pearl Jam), David Baker (Mercury Rev), Manic Street Preachers, Blur, Afghan Whigs, Thurston Moore (Sonic Youth), Mudhoney, Chris Cornell (Soundgarden), Henry Rollins, Bobby Gillespie (Primal Scream), Jonathan Donahue (Mercury Rev), Scott McCloud (Girls Against Boys), Evan Dando (Lemonheads), Hole, Courtney Love (Hole), David Yow (The Jesus Lizard), Kurt Cobain (Nirvana), Rodan, Beastie Boys, Thom Yorke (Radiohead), Delicatessen, Barry Adamson, Björk, Dave Grohl (Foo Fighters), Jeff Buckley, Mule, Will Oldham (Palace), Jarvis Cocker (Pulp), Greg Dulli (Afghan Whigs), Prodigy, Mark Linkous (Sparklehorse), James Johnston (Gallon Drunk), Bill Callahan (Smog), Nick Cave, Mark Lanegan (Screamnig Trees), Jon Spencer Blues Explosion, Shaun Ryder (Black Grape), U2, Keith Flint (The Prodigy), David Holmes, Bill Drummond and Jimmy Cauty (K Foundation), Elliott Smith, Liam Hayes (Plush), Beck, Cerys Matthews (Catatonia), Mercury Rev, Kristin Hersh, Wajid Yaseen (2nd Gen), Death In Vegas, Arab Strap, Fran Healy (Travis), Justine Frischmann, Elastica, Hanin Elias, Royal Trux, Sushil K Dade (Future Pilot aka), Six by Seven, Tindersticks, Flaming Lips, Neil Young, Richard Ashcroft, Mike Scott (Waterboys), Chan Marshall (Cat Power), Ed Harcourt, At The Drive-In ...

Der Autor

 Aufwendig fotografiert und inszeniert – einmalige Fotografien von Steve Gullick.
 Für Fans der Bands ein absolutes MUSS.

Die Daten

 

SHOWTIME

 

Die internationale Rock- und Independent-Musikszene von 1990 – 2000 in Fotografien von Steve Gullick

 

160 Seiten, 150 Abbildungen

 

Großformat 24 x 30 cm, fadengeheftete Broschur, schweres Kunstdruckpapier, durchgehend vierfarbig bzw. Duotone und Quadruplex gedruckt

 

24,90 EUR (D) / 42,30 sFr

 

ISBN 3-89602-437-X

das Buch bei Amazon.de und Amazon.co.uk